Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden

Normozytäre Anämie

Eine Anämie wird auch als "Blutmangel" bezeichnet. Die Sauerstoffversorgung der Organe ist hierbei nicht ausreichend gewährleistet. Bei einer normozytären Anämie sind die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) in Form und Funktionsweise normal ausgebildet. Der Begriff "Normo..." zeigt an, dass die Größe der roten Blutzellen normal ist bzw. der statistischen Norm entsprechen. Allerdings sind aufgrund einer gedrosselten Erythrozyten-Produktion (Erythropoese) im Knochenmark zu wenige rote Blutkörperchen vorhanden. [Weiterlesen ...]

Normozytäre Anämie
"Normozytäre Anämie" (Bildquelle)

Kategorie: Blut

Wiki (Lexikon): A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z