Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden

Hämatokrit erniedrigt

Wenn man im Verhältnis zu viel Flüssigkeit bzw. zu wenig rote Blutkörperchen im Blut hat, spricht man von einem verminderten bzw. zu niedrigem Hämatokrit-Wert. Der Patient ist dann überwässert. Ursache kann ein Rückgang der Erythrozyten-Produktion sein. Das wäre ein Hinweis auf eine Anämie (Blutarmut). Oder eine temporäre Überwässerung - in dem Fall wäre die Anzahl der Blutzellen unverändert, nur das Verhältnis verändert sich aufgrund des hohen Anteils an Blutplasma. [Weiterlesen ...]

Hämatokrit erniedrigt
"Hämatokrit erniedrigt" (Bildquelle)

Kategorie: Blut

Weiterführende Artikel

Die folgenden Artikel stehen mit dem Thema "Hämatokrit erniedrigt" im Zusammenhang:

Eisenmangelanämie - Werte, Ursachen, Syptome

https://www.blutwert.net/anaemie/eisenmangelanaemie.php

Die Eisenmangelanämie ist die weltweit häufigste Form der Anämie (Blutarmut). Ca. 600 Mio. Menschen sind davon betroffen. Durch den Eisenmangel kann nicht ausreichend Hämoglobin gebildet werden. In der Folge können zu wenig ...

Wiki (Lexikon): A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z