Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt Google Adsense-Werbung (alles anonymisiert). Bitte deaktivieren Sie JavaScript, wenn Sie das verhindern möchten. Mehr dazu: Datenschutzhinweise öffnen ... Zustimmen

Triglyceride Normalwerte

Triglycedride kann man grob zusammenfassen als "Fette" (auch Speiseöle). Der menschliche Körper nimmt Triglyceride vorrangig mit der Nahrung auf. Sie können aber auch aus anderen Nahrungsbestandteilen gebildet werden. Fette sind für den Körper vor allem eine wichtige Energiequelle. Was nicht verbraucht wird, speichert er im Fettgewebe ab. 

Das Problem dabei: die Normwerte verändern sich in Abhängigkeit von weiteren Risikofaktoren. Dazu gehören zum Beispiel:

Die folgende Tabelle zeigt die Normalwerte für Menschen ohne weitere Risikofaktoren (Erwachsene unter 40 Jahre). Die Blutfettwerte werden in Milligramm pro Deziliter gemessen ( mg/dl ), in manchen Laborbefunden ist alternativ die Angabe Millimol pro Liter (mmol/l) verzeichnet.

Abk. Beschreibung Normwerte mg / dl Siehe auch
TC Gesamt-Cholesterin unter 200 mg / dl  
LDL LDL-Cholesterin unter 160 mg / dl  
HDL HDL-Cholesterin über 40 mg / dl  
TRG Triglyceride unter 150 mg / dl  

[Weiterlesen ...]

Triglyceride Normalwerte
"Triglyceride Normalwerte" (Bildquelle)

Im medizinischen Bereich werden bei der Erstellung einer Blutanalyse die Triglyceridwerte im Blut gemessen. Erhöhte Werte (über 150 mg pro dl bzw. 1,7 mmol pro l) weisen auf eine Fettstoffwechselstörung (Hypertriglyceridämie) oder Übergewicht hin. Auch bei anderen Erkrankungen wie Hypothyreose oder Nierenerkrankungen sind diese Werte erhöht. Erhöhte Triglyceridwerte stellen ein Risiko dar, da sie die Bildung von Thrombosen oder eine Arteriosklerose der Blutgefäße fördern können,[8] insbesondere wenn sie mit einem erhöhten Cholesterinspiegel einhergehen.

Kategorie: Blut

Wiki (Lexikon): A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z