Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden

Rasterelektronenmikroskop

Ein Rasterelektronenmikroskop (Abk. REM), im engl. als scanning electron microscope (Abk. SEM) bezeichnet, ist ein spezielles Elektronenmikroskop. Beim REM wird die zu untersuchende Probe rasterförmig mit Elektronen beschossen. Die dabei freigesetzten Elektronen der Probe (sog. sekundäre Elektronen, Abk. SE) werden von einem Detektor aufgefangen und in eine Bild umgewandelt, dass man auf einem Monitor anschauen kann. [Weiterlesen ...]

Rasterelektronenmikroskop
"Rasterelektronenmikroskop" (Bildquelle)

Kategorie: Optik

Weiterführende Artikel

Die folgenden Artikel stehen mit dem Thema "Rasterelektronenmikroskop" im Zusammenhang:

Blut einfach erklärt: Aufgaben, Zusammensetzung, Blutwerte

https://www.blutwert.net/blut.php

klein, dass man sie mit einem (Licht-)Mikroskop nicht sehen kann. Blutzellen: Erythrozyt, Leukozyt und Thrombozyt unter Rasterelektronenmikroskop Blutzellen: Es gibt drei Arten von Blutzellen, wobei sich die Leukozyten in drei Unterarten ...

Wie funktioniert ein Elektronenmikroskop?

https://www.lichtmikroskop.net/elektronenmikroskop/

ten. Damit ist das Auflösungsvermögen eines Elektronenmikroskops fast 1.000 x größer als das eines Lichtmikroskops. Rasterelektronenmikroskope (SEM): Beim Rasterelektronenmikroskop wird das Bild - ähnlich wie beim Lichtmikroskop - mit ...

Wiki (Lexikon): A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z