Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden

Mikroliter

Ein Mikroliter entspricht einem Tausendstel Milliliter. Das heißt: tausend Mikroliter entsprechen einem Milliliter, ein Millionen Mikroliter sind ein Liter. Das Präfix "Mikro" ist vom griechischen mikros abgeleitet und bedeutet ganz unspezifisch klein (z.B. auch Mikrokosmos).  Die Abkürzung für Mikroliter lautet "µl". Der griechische Buchstabe µ wurde gewählt, weil das Kürzel "ml" bereits für Milliliter benutzt wird. [Weiterlesen ...]

Mikroliter
"Mikroliter" (Bildquelle)

1793 wurde der Liter in Frankreich als neue „Republikanische Maßeinheit“ (im Zusammenhang mit dem Metrischen System) eingeführt und einem Kubikdezimeter gleichgesetzt.

1879 übernahm das CIPM die französische Liter-Definition und schrieb die Verwendung des l (Kleinbuchstabe l) als Symbol vor.

1901 wurde der Liter auf der dritten CGPM umdefiniert zu jenem Volumen, das 1 kg reines Wasser bei der Temperatur seiner höchsten Dichte unter Normaldruck (1013,25 hPa) hat. Der Liter war damit etwa 1,000028 dm³ groß (ursprünglich waren 1,000027 dm³ für die Umrechnung angegeben). Aufgrund der neuen Aufgabe für diese Maßeinheit, Masse und Volumen über eine spezielle Messgröße des Wassers zu koppeln, hatte reines Wasser unter diesen Bedingungen zwar immer noch eine Dichte von 999,975 kg/m³, aber nunmehr genau 1,0000 kg/l.

Später legte man die Definition auf die Wassertemperatur von 4 °C fest, die nicht die Temperatur der höchsten Wasserdichte ist (tatsächlich etwa 3,98 °C). Somit hatte reines Wasser wieder eine geringfügig kleinere Dichte als 1,0000 kg/l.

1964 wurde auf der 12. CGPM die Definition von 1793 wiederhergestellt, seither ist ein Liter wieder exakt ein Kubikdezimeter und Wasser hat wie vor 1901 eine Dichte von 0,999975 kg/l.

1979 wurde auf der 16. CGPM für den Liter das alternative Symbol L (Großbuchstabe L) zugelassen, gleichzeitig wurde der Wunsch geäußert, in Zukunft nur eines der beiden Symbole (Kleinbuchstabe oder Großbuchstabe) zu behalten. Zuletzt konnte 1990 nur festgestellt werden, dass es für eine Entscheidung noch zu früh sei.

Kategorie: Wiki

Weiterführende Artikel

Die folgenden Artikel stehen mit dem Thema "Mikroliter" im Zusammenhang:

Basophile Granulozyten erhöht (Blutwert Baso zu hoch)

https://www.blutwert.net/granulozyten/basophil/zu-hoch.php

ntialblutbildes (Untersuchung der Leukozyten). Der Normwert für Basophile liegt bei Erwachsenen bei etwa 15 bis 50 pro Mikroliter (µl) Blut. Der Wert schwankt im Tagesverlauf, daher ist die Spanne der Normalwerte relativ breit. Als ...

Wiki (Lexikon): A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z