Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden

Lebenszeit Thrombozyten

Thrombozyten (auch Blutplättchen) sind die kleinsten Zellen im Blut. Sie sind für die Blutgerinnung zuständig. Die durchschnittliche Lebensdauer von Thrombozyten beträgt acht bis zwölf Tage. Der Abbau erfolgt hauptsächlich in der Milz sowie in der Lunge und, in geringerem Maße, in der Leber.

Thrombozyten besitzen keinen Zellkern und haben keine einheitliche Form, sondern sind im Grunde ein flacher Klumpen feiner Verästelungen mit zahlreichen Tentakeln. Diese liegen normalerweise relativ eng an. In diesem inaktiven Zustand durchströmen die Thrombozyten im Blut den gesamten Organismus. Wenn es irgendwo eine Verletzung der Blutbahn gibt, werden sie aktiv. Dann entfalten sie ihre Tentakel und sorgen so dafür, dass die Wunde schnell verschlossen wird. [Weiterlesen ...]

Lebenszeit Thrombozyten
"Lebenszeit Thrombozyten" (Bildquelle)

Kategorie: Blut

Weiterführende Artikel

Die folgenden Artikel stehen mit dem Thema "Lebenszeit Thrombozyten" im Zusammenhang:

Basophile Granulozyten (Blutwert Baso)

https://www.blutwert.net/granulozyten/basophil/

Basophile Granulozyten, kurz Basophile oder als Blutwert: Baso, gehören zu den Granulozyten und als solche zu den Leukozyten. Leukozyten spielen eine wichtige Rolle im Immunsystem, die Granulozyten wiederum sind ganz allgemein für die ...

Wiki (Lexikon): A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z